Umbau und Sanierung Bauernhaus Nußdorf am Inn 2007

Ein ca. 550 Jahre alter, denkmalgeschützter Bauernhof wurde behutsam von Grund auf saniert. Hierzu wurden soweit möglich alte, erhaltenswerte Bauteile (wie zum Beispiel die gesamte Binderkonstruktion in der Tenne, die Blocktrennwand, etc.) abgebaut, restauriert, zum Teil soweit erforderlich rekonstruiert und im „neuen” Gefüge passgenau eingesetzt. Der bestehende hintere Gebäudeteil, die ehemalige „Tenne” wurde abgerissen und komplett neu aufgebaut. Die große Westfassade, durch welche sich ein grandioser Blick auf das Wendelsteingebirge bietet, kann durch eine speziell entwickelte Sonnenschutzkonstruktion verschattet werden. Entwurfsgedanke war, das ehemalige Erscheinungsbild der Tenne im Bedarfsfall optisch zu erhalten. Aluminiumlamellen mit Holzfurnier (Spannweite ca. 3,30 m) können über eine spezielle Umlenkung auf und ab gefahren und im Ruhezustand um 90° verdreht werden. Wie beim Projekt Umbau und Sanierung Wohnhaus München lebt das Gebäude vom Spannungsfeld zwischen alt und neu.

Team: Architekten Gallist Glöckner